Deutschland: DeutschChange
Bild zeigt Zeitungsartikel

Roman Weidenfeller macht Colin mobil

Kaum hatte Roman Weidenfeller von Colin (6) und dem Mobilitätsproblem seiner Familie erfahren, war er bereit zu helfen. Zusammen mit den Experten der REHA Group Automotive aus Hilden und dem Lift Hersteller Fiorella wurde der passende Fahrzeugumbau gefunden und gesponsert.

Roman Weidenfeller rüstet Auto behindertengerecht um

Colin, sechs Jahre alt, sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl. Neben vielen anderen Schwierigkeiten, trat bei seiner Familie ein großes Transportproblem auf, als sich Colins Mutter einen Bandscheibenvorfall zuzog. Colin und seinen Rollstuhl ständig ins Auto rein und wieder raus zu heben fiel immer schwerer. Es musste eine Lösung ohne Kraftaufwand gefunden werden.

 

Als Roman Weidenfeller, der Weltklassetorwart von Borussia Dortmund und jüngst auch der deutschen Fußballnationalmannschaft, durch seine Mutter auf die Probleme der Familie aus seiner Heimat, dem Westerwald, erfuhr, war er sofort bereit zu helfen. Er wandte sich an die REHA Group, die ihm als bekannte Expertenfirma empfohlen wurde. Dort entwickelte man den richtigen Umbau für Colins Ford Tourneo Custom, eine Rollstuhlhebebühne der italienischen Firma Fiorella bot die richtige Mischung aus Qualität und modernem raumsparenden Design um im Wagen ausreichend Platz für die ganze Familie inklusive Colins drei Geschwistern zu bieten. Ergänzt um ein elektronisches Rollstuhlhaltesystem und einem pneumatischen Heckklappenöffner.

 

Selbstverständlich unterstützten die Hildener REHA Group Automotive und Fiorella den Umbau für den guten Zweck mit einem kräftigen Preisnachlass.

 

Am 03.02.2014 war es dann in den Geschäftsräumen der REHA Group so weit. Roman Weidenfeller war es wichtig, den umgebauten Wagen selber an Colin (der im BVB-Trikot kam) und seine Eltern zu übergeben. Dabei nahm er sich viel Zeit und ließ sich alle technischen Komponenten genau erklären. Während Adem Okutan, Produktberater der REHA Group, der selbst im Rollstuhl sitzt, Colins Eltern in den Umbau einwies, erklärte sein Kollege Andreas Kassette Herrn Weidenfeller den hohen Sicherheitsstandard der verbauten Produkte.

 

"Roman Weidenfeller war sehr an den Details des Umbaus interessiert und begeistert von den ausgereiften technischen Details und dem modernen Design."  _ Andreas Kassette

 

"Wahnsinn, wie sich diese Produkte weiter entwickelt haben, früher waren das immer hässliche klobige Stahlgestelle, nun könnte es vom Design her glatt von Apple sein", meinte Roman Weidenfeller

 

Anschließend nahm sich Roman Weidenfeller noch etwas Zeit für die Mitarbeiter der REHA Group sowie Colins Familie, gab ein paar Autogramme und hielt tatsächlich noch ein lockeres Schwätzchen über Fußball und die aktuelle sportliche Situation beim BVB.

 

"Ich danke allen hier für die tolle Zusammenarbeit!" sagt Roman Weidenfeller am Ende zu den Mitarbeitern der Hildener REHA Group und schenkte diesen zum Dank für den tollen Umbau noch ein Trikot mit persönlicher Widmung.

 

Rundum eine tolle Aktion von Roman Weidenfeller: eine großherzige Spende, ein gelungener Umbau, eine glücklich Familie und stolze Mitarbeiter bei der REHA Group!